Grundschule

Herzlich Willkommen im Grundschulbereich der Mittelpunktschule Goldener Grund!

Mit 12 Klassen ist unsere Grundschule dreizügig. Unser Ziel ist es, alle Kinder gemäß ihrer Kompetenzen und Persönlichkeiten zu fördern. Dies beginnt bereits  beim Übergang vom Kindergarten in die Grundschule.  Die bereits bestehende Zusammenarbeit mit den Kindertagesstätten von Niederselters, Eisenbach, Münster, Haintchen und Oberselters hat sich durch das Modellprojekt Qualifizierte Schulvorbereitung (QSV), an dem wir 2012 bis 2014 teilnahmen, noch intensiviert und soll die Kinder und auch die Eltern bei diesem großen Schritt unterstützen. Ein Kooperationskalender, in dem die Vorschulaktivitäten terminiert sind und eine Übergangsbroschüre für alle Eltern, deren Kinder in die Schule kommen, sind Beispiele unserer Zusammenarbeit.

Die Grundschule baut auf den Fähigkeiten auf, die die Mädchen und Jungen mitbringen. In der Grundschule verfolgen wir das Klassenlehrerprinzip, das heißt, möglichst viele Stunden werden von der Klassenlehrkraft als Bezugsperson gehalten. Jeder Klasse steht wenn möglich eine Förderstunde zur Verfügung, die primär Schwächen ausgleichen soll. Unterstützt werden wir durch unsere Förderschullehrkräfte Frau Shehi und Herrn Widmann, die Psychologin Frau Freihube und unsere Schulsozialarbeiterin Frau Brandt. Ein Vorlaufkurs und Deutsch als Zweitsprache werden angeboten, um Jungen und Mädchen sprachlich zu fördern. Die Lehrerteams einer Jahrgangsstufe arbeiten eng zusammen.

Einen Schwerpunkt bildet bei uns die Leseförderung. Unser Konzept fördert diese Basisfähigkeit in allen vier Jahrgangsstufen. In diesem Rahmen arbeiten wir mit dem Onlineprogramm „Antolin“, veranstalten zahlreiche (Vor-) Leseaktionen, haben eine ehrenamtlich geführte Schülerbibliothek und meist auch eine eigene Klassenbibliothek. Alle zwei Jahre haben wir Besuch von Kinderbauchautoren und immer vor den Sommerferien freuen wir uns auf die Aktion „Die ganze Schule liest“.

Als zweiten Schwerpunkt hat sich an der MPS, sowohl in der Grundschule als auch in der Sekundarstufe Sport und Bewegung etabliert. Neben der dritten Sportstunde und täglicher Bewegungszeit finden Wettkämpfe, Turniere, AGs etc. statt, in denen unsere Schülerinnen und Schüler in Bewegung kommen. Damit leistet die MPS einen Beitrag zur Gesundheit und zum Lernen, denn viele Studien belegen die positiven Auswirkungen von körperlicher Aktivität auf die geistige Leistung. Das Bewegungszertifikat im Rahmen von „Schule und Gesundheit“ des Kultusministeriums würdigt unsere Arbeit in diesem Bereich.

Der Kontakt zu den Erziehungsberechtigten ist eine Voraussetzung für schulischen Erfolg. Eine gelingende Kooperation kommt den Kindern zu gute und ist uns ein wichtiges Anliegen.

Außerschulische Lernorte gehören an der Mittelpunktschule Goldener Grund selbstverständlich dazu. So besuchen wir das Theater, das Rathaus, den örtlichen Bäcker, das Seniorenheim u.a.

Die Teilnahme am Projekt „buddY“, das die Förderung der Selbstständigkeit der Schülerinnen und Schüler und das soziale Lernen im Blick hat, führte zur Einrichtung einer Spielgeräteausleihe für die Pause. Weitere Maßnahmen zur demokratischen Mitbestimmung der Kinder haben sich daraus ergeben, ebenso wie unser „Motto des Monats“, womit ein freundlicher Umgang miteinander unterstützt werden soll.

Am Ende der vierten Klasse beraten unsere Lehrkräfte die Erziehungsberechtigten bezüglich der weiterführenden Schule. Die Möglichkeit, gleich an der MPS zu bleiben, nehmen viele Kinder wahr, so dass sie bereits mit zahlreichen Lehrkräften, Abläufen sowie mit Gebäude und Verwaltung vertraut sind. Anschließend stehen viele Türen offen um zum Abitur oder Fachabitur zu gelangen. Selbstverständlich werden bei uns aber auch Schülerinnen und Schüler, die eine andere Schulform besuchen sollen, auf den Übergang vorbereitet.

Die Klassenleiterinnen und –leiter sowie Frau Flauger als Leiterin der Grundschule, stehen ebenso wie alle anderen Lehrkräfte der Grundschule, bei Fragen und Anregungen gerne zur Verfügung.